Zur Startseite
Herzlich willkommen bei Hatay Juwelier

Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht & -formular | Versandinformationen | Anfragen | Impressum
Produktsuche



Alle Begriffe finden (und)
Mind. einen finden (oder)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher, Datenschutzerklärung und Informationen für Verbraucher und sonstige Kunden, sowie Verbraucherinformation nach Art. 246 a § 1 EGBGB:

 

 

Hatay Juwelier
Keupstr. 100
51063 Köln
Tel.: 0221 - 16855260
Fax : 0221 - 16878894
info@hatay-juwelier.de
www.hatay-juwelier.de


Inhaberin: Aliye Tümkaya
USt.-Identifikationsnr.: DE-299340675

 1.Vertragsgrundlagen

1.1
Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet mit dem Hatay Juwelier abschließt, liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung an. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

1.2
Der Vertragstext wird gespeichert. Die konkreten Bestelldaten werden Ihnen zusätzlich per E-Mail zugesendet. Die AGB können jederzeit auf unserer Internet-Seite www.hatay-juwelier.de eingesehen werden. Zusätzlich erfolgt deren Übersendung nochmals im Rahmen der Bestellbestätigung.


2. Angebot und Vertragsabschluss

2.1
Der Hatay Juwelier bietet Waren auch im Internet an. Diese werden auf Kundenwunsch angefertigt und können durch den Kunden über das Internetangebot des Hatay Juweliers käuflich erworben werden.

2.2
Die per Internet erteilten Bestellungen des Kunden sind Angebote, an die der Kunde grundsätzlich gebunden ist.

2.3
Die Angebote auf den eigenen Domains des Hatay Juweliers sind freibleibend. Durch Anklicken des Buttons "Einkaufswagen" kann der Kunde den Artikel in einen virtuellen Warenkorb legen. Im Warenkorb hat der Kunde die Möglichkeit, das Versandland, die Versandart, die Zahlungsart zu wählen. Im nächsten Schritt kann der Kunde seinen Namen, seine Telefonnummer, seine gültige E-Mail Adresse und seine Rechnungs- bzw. Lieferadresse angeben. Im letzten Schritt erhält der Kunde eine Gesamtübersicht seiner Bestellung und die Möglichkeit alle seine Angaben zu kontrollieren und ggf. zu verändern . Mit Anklicken des Buttons " Kaufen" gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Artikel ab. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung oder spätestens mit der Lieferung der Waren zustande. Der Vertragstext wird gespeichert. Sollte der Kunde binnen 3 Werktagen keine Auftragsbestätigung erhalten, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen des Kunden werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

3. Widerrufsrecht
Es besteht kein Widerrufsrecht des Kunden gem. § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB. Bei der abgebildeten Ware handelt es sich ausschließlich um Einzelanfertigungen, die als Muster hergestellt wurden. Jedes Schmuckstück wird auf Bestellung des Kunden individuell angefertigt.

4.Preise

4.1
Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf den Internetseiten dargestellt wurden. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt dem Hatay Juwelier vorbehalten.

4.2
Alle Preise verstehen sich in EURO und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.



5. Zahlungsbedingungen

5.1
Der Kaufpreis ist per Vorauskasse und per PayPal zahlbar.



5.2

Die Anfertigung der Ware erfolgt bei Wahl der Zahlungsmöglichkeiten Vorkasse und Paypal grundsätzlich erst nach Eingang der vollständigen Zahlung.

6. Versandbedingungen

 

6.1
Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei. Eine Lieferung in die Schweiz ist ausgeschlossen.

 

6.2

Der Zeitpunkt der Lieferung ist abhängig von der Fertigungsdauer der jeweils bestellten Ware, er beträgt  je nach Aufwand zwei bis vier Wochen. Nach Absprache kann auch ein Abholtermin für die Ware vereinbart werden. 


6.3
Der Kunde versichert, im Bestellvorgang die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund schuldhaft fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen - etwa erneut anfallende Versandkosten oder Kosten für Rücklastschriften -, so hat der Kunde diese zu ersetzen.

6.4
Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware - auch beim Versendungskauf - mit der Übergabe der Kaufsache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde sich im Annahmeverzug befindet.

6.5
Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort uns gegenüber an eine der im Impressum hinterlegten Adressdaten oder dem Mitarbeiter des Transportdienstleisters, der die Artikel anliefert. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.

7. Eigentumsvorbehalt


Der Hatay Juwelier behält sich das Eigentum an aller Ware, die von ihm an einen Kunden ausgeliefert wird, bis zur endgültigen und vollständigen Zahlung der gelieferten Ware vor. Soweit der Hatay Juwelier im Rahmen der Gewährleistung eine Ware austauscht, wird bereits heute vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden Ware wechselseitig in dem Zeitpunkt vom Kunden auf den Hatay Juwelier bzw. umgekehrt übergeht, in dem einerseits der Htay Juwelier die Ware vom Kunden zurückgesandt bekommt bzw. der Kunde die Austauschlieferung von dem Hatay Juwelier erhält.

8. Gewährleistung

8.1

Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

 

8.2

Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

9. Haftung

 

9.1

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

9.2

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

9.3

Die Einschränkungen der Ziffern 7.1 und 7.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

9.4

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

10. Hinweise zum Datenschutz

10.1

Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

 

10.2

Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

 

10.3

Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

11. Hinweis zur Verpackungsverordnung

Wir sind gemäß der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der flächendeckenden Entsorgung (wie etwa dem „Grünen Punkt“ der Duales System Deutschland AG) tragen, zurückzunehmen und für deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen. Zur weiteren Klärung der Rückgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung. Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht möglich sein, haben Sie die Möglichkeit, die Verpackung auf unsere Kosten an uns zu schicken. Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gemäß der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt.

 

 

12. Schlussbestimmungen

12.1

Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

 

12.2

Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

 

12.3

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

 

 



Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.



Werbung




Telefon Rückruf


Telefon Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück! Sagen Sie uns wann.